Jahresrückblick 2014

Der Karateclub Unterentfelden erlebte ein intensives Jahr mit eindrucksvollen Ereignissen: Kinderkarateturnier, Training in der Türkei, neue T-Shirts und ein Besuch im Schinznachbad .

Im Rahmen der Maturarbeit von Stefanie Sennrich organisierte der Karateclub Unterentfelden ein Kinderturnier. Dabei sammelten alle weiss bis grün Gürtel aus Unterentfelden und Aesch erste Turniererfahrungen.

Das alltägliche Training ist das Wichtigste im Club. Immer wieder ein besonderer Event ist der Besuch des Chef Instruktors und Shihan Rikuta Koga, welcher mit seiner Ausstrahlung immer eine beeindruckende Atmosphäre hinterlässt.
Auch dieses Jahr hat sich für einige Karatekas das harte Training gelohnt. Sie legten die Kju-Prüfungen (Prüfung für den nächst höheren Gurt) erfolgreich ab.Im Sommerlager des SKISF-Verbandes bestand Kilian Sennrich erfolgreich den ersten Dan (erster Schwarzgurt). Vito Di Buono graduierte mit dem 4.Dan.

In der ersten Herbstferienwoche reiste der Karateclub Unterentfelden, zusammen mit den Familien, ins Trainingslager in die Südtürkei. Ziel der Karatekas war es, die bisher erlernten Katas zu verbessern, neue Elemente zu erlernen, sowie Kraft und Kondition zu trainieren. Der Höhepunkt der Reise war die Begegnung mit dem ortsansässigen Karateclub „Karate Gençlik Spor Kulübü“ in Manavgat, einer Kreisstadt in der Nähe von Side. Der Sensei Yunus Batal (Träger des 4.Dan) lud den Karateclub Unterentfelden spontan zum gemeinsamen Training ein. Unter den Augen der stolzen Türkischen und Schweizer Eltern zeigten alle Karatekas ihr Können. Manchmal ergeben sich aus aussergewöhnlichen Begegnungen überraschende Freundschaften. Die grosse Gastfreundschaft des Karateclubs aus Manavgat ermöglichte den Kindern und Jugendlichen aus Unterentfelden eine zusätzliche Trainingseinheit am letzten Ferientag im Dojo.
Das Gelernte stellten die Unterentfelder an der SKISF-Schweizermeisterschaft in Visp unter Beweis. Um ein besseres Gruppenbild abzugeben, legte sich der Karateclub neue T-Shirts mit dem Club Logo zu.

Zur Entspannung neben dem harten Training fand ein Besuch im Bad Schinznach statt. Dies förderte nicht nur die Club-Dynamik sondern wurde ein unvergessliches Erlebnis für Gross und Klein.

Wie immer liessen wir das Jahr mit dem Weihnachtsessen ausklingen. Alle Karatekas halfen fleissig beim Kochen und beim Tische aufstellen. Dank den Eltern war auch das Dessert vorhanden. Der Abend klang bei Speis und Trank, mit einem Jahresrückblick, einer Karateaufführung und dem Bingo aus.